NachhilfeZuhause.at

Französisch Nachhilfe + Unterricht

Private Französisch Lehrer

Französisch Lernen
Zuhause beim Schüler oder Lehrer

Französisch Lernen durch Nachhilfe bei Ihnen Zuhause im Einzelunterricht. Sie haben die Wahl ob vor Ort oder Onlineunterricht. Unsere Französisch Lehrer machen Hausbesuche in ganz Wien, Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck. Lassen Sie sich jetzt unverbindlich und kostenlos informieren unter 0660 615 25 21 

Ihre Vorteile bei Uns
  • Sofortiger Einstieg
  • Keine Bindung
  • Keine Extrakosten
  • Täglich telefonisch für Sie da unter 0660-615-25-21
  • Geprüfte und erfahrene Lehrer
Unser Angebot
  • Private Französisch Nachhilfe für Schüler und Studenten 
  • Einzelunterricht bei Ihnen Zuhause
  • Für alle Altersklassen
  • Für alle Niveaus, auch Anfänger
  • Jederzeit einsteigen, Jederzeit wieder aufhören
  • Privatunterricht für Erwachsene, Berufstätige, Senioren
  • Maturavorbereitung
  • Prüfungsvorbereitung: Nachprüfung, Aufnahmeprüfung, Externistenprüfung, Wunschprüfung, Semesterprüfung, Jahresabschlussprüfung, Lehrabschlussprüfung
  • Schularbeitsvorbereitung
  • Hausaufgabenbetreuung
  • Hilfe bei Legasthenie
  • Hilfe bei Dyskalkulie
  • Vorbereitung auf DELF Zertifikat (diplôme d’études en langue française)
Themen:

        Zeiten

  • Futur composé
  • Passé composé
    Satzbau
  • Adjektive
  • Direkte und indirekte Objekte
    Begleiter
  • Possessivbegleiter / l’adjectif possessif
    Präpositionen
  • Präpositionen à, au, à l’, à la, aux, chez
    Präposition ‚de‘
    Verben
  • Regelmäßige Verben: auch chercher, arriver, habiter
  • Unregelmäßige Verben: auch être
    Imperativ

       Verneinung

  • Verneinung mit ne … pas, ne … rien, ne … plus, ne … personne, …,
    Vokabeln
  • Mengenangaben
  • Plural
  • Uhrzeit – l’heure
  • Wochentage, Monate, Jahreszeiten
  • Zahlen auf französisch

Adjektive

Adjektive: beau, nouveau, vieux
Begleiter

Demonstrativbegleiter ce
Fragebegleiter quel
Satzbau

Direkte und indirekte Objekte
Indirekte Frage / Indirekte Rede
Pronomen

Objektpronomen me, te, nous, vous, le, la, les, lui, leur
Objektpronomen me, te, nous, vous
Objektpronomen le, la, les
Objektpronomen lui, leur
Pronomen: en und y
Relativpronomen qui, que, où
Verben

Regelmäßige Verben
Verben auf -er
Verben auf -dre
Verben auf -ir
Unregelmäßige Verben
Unregelmäßigen Verben – aller, avoir, boire, connaître, être, écrire, faire, lire, mettre, prendre, savoir –
Vokabeln

l faut
Mengenangaben mit de
Mengenverben: tout, toute, tous, toutes
Teilungsartikel – l’article partitif: du, de la, de l’, des

Französische Grammatik

Adjektive: beau, nouveau, vieux
Indirekte Frage / Indirekte Rede
Mengenverben: tout, toute, tous, toutes
Objektpronomen
Objektpronomen – me, te, nous, vous
Objektpronomen – le, la, les
Objektpronomen – lui, leur
Relativpronomen
Relativpronomen ce qui und ce que
Verben
Hilfsverben
aller de faire quelque chose
être en train de faire quelque chose
venir de faire quelque chose
Regelmäßige Verben
Verben auf -er
Verben auf -dre
Verben auf -ir
Unregelmäßige Verben
Reflexive Verben
Französische Zeiten / Les Temps
Imparfait – Imperfekt

Futur Simple
Grammatik

Adjektive
Steigerung französischer Adjektive
Adverb / l’adverbes
Bedingungssatz – La phrase conditionnelle
Conditionnel présent
Demonstrativpronomen
Fragen
Grundsätzliches zu Fragen im Französischen
Fragen mit – est-ce que – qu’est-ce que – qu’est-ce qui
Fragewort quel
Inversionsfragen
Intonationsfragen
Hervorhebung mit c’est … qui / c’est … que
Imperativ – mit Pronomen
Indirekte Rede / Indirekte Frage
Zeitenfolge – concordance des temps
Passiv / le passif
Personalpronomen
Plusquamperfekt – Plus que parfait
Präpositionen bei Ländernamen
Pronomen: en und y
Subjonctif

Hier nun einige Fakten über die französische Sprache: 

Die französische Sprache gehört zu der romanischen Gruppe des italischen Zweigs der indogermanischen Sprachen.
Französisch gilt als Weltsprache, da es von weit über 100 Millionen Sprechern auf allen Kontinenten in über 50 Ländern gesprochen und weltweit oft als Fremdsprache gelernt wird.
Französisch ist unter anderem offizielle Sprache in Frankreich, Kanada, der Schweiz, Belgien, Haiti und zahlreichen Ländern in West- und Zentralafrika, während es im arabischsprachigen Nordafrika und in Indochina als Nebensprache weit verbreitet ist.
Zudem ist es eine der Amtssprachen der EUAmtssprache der Afrikanischen Union und der Organisation Amerikanischer Staaten und eine der sechs Amtssprachen sowie mit Englisch alleinige Arbeitssprache der UNO.

Französisch beziehungsweise die französische Sprache (Eigenbezeichnung (le) français [(lə) fʁɑ̃ˈsɛ], (la) langue française [(la) lɑ̃ɡ fʁɑ̃ˈsεz]) gehört zu der romanischen Gruppe des italischen Zweigs der indogermanischen Sprachen. Damit ist diese Sprache unter anderem mit dem Italienischen, Spanischen, Okzitanischen, Katalanischen, Portugiesischen und Rumänischen näher verwandt.

Französisch wird von etwa 235 Millionen Menschen täglich verwendet und gilt als Weltsprache, da es von rund 300 Millionen Sprechern auf allen Kontinenten in über 50 Ländern gesprochen und weltweit oft als Fremdsprache gelernt wird. Französisch ist unter anderem Amtssprache in Frankreich und seinen Überseegebieten, in Kanada, Belgien, der Schweiz, in Luxemburg, im Aostatal, in Monaco, zahlreichen Ländern West- und Zentralafrikas sowie in Haiti, während es im arabischsprachigen Nordafrika und in Südostasien als Nebensprache weit verbreitet ist. Zudem ist es Amtssprache der Afrikanischen Union und der Organisation Amerikanischer Staaten, eine der Amtssprachen der Europäischen Union und eine der sechs Amtssprachen sowie neben Englisch Arbeitssprache der Vereinten Nationen, weiterhin Amtssprache des Weltpostvereins. Auf die französische Sprache wirken normierend ein die Académie française, die sogenannte Loi Toubon (ein Gesetz zum Schutz der französischen Sprache in Frankreich), das Office québécois de la langue française (eine Behörde in Québec), der Service de la langue française (eine belgische Institution zur Pflege der französischen Sprache) sowie die Délégation générale à la langue française et aux langues de France.

Verbreitung
Französisch in Europa

Französisch wird in Europa vor allem in Frankreich selbst, aber auch in weiten Teilen Belgiens und Luxemburgs sowie in der Westschweiz und im Aostatal (Italien) gesprochen. In Monaco ist es zudem Amtssprache.

Nach der Eurostat-Studie „Die Europäer und ihre Sprachen“ (Europeans and Languages),[7] die von Mai bis Juni 2005 in den damaligen 25 Mitgliedstaaten der Europäischen Union durchgeführt und im September 2005 veröffentlicht wurde, sprechen 11 % der EU-Bürger Französisch als Fremdsprache. Somit ist Französisch die am dritthäufigsten gelernte Fremdsprache Europas nach Englisch (34 %) und Deutsch (12 %). Französische Muttersprachler sind nach der Studie 12 % der EU-Bürger.

Neben Deutsch und Englisch ist Französisch die wichtigste Amts- und Arbeitssprache der Europäischen Union. Dies liegt unter anderem daran, dass Frankreich ein Gründungsmitglied der Organisation ist und sich viele EU-Institutionen in den hauptsächlich französischsprachigen Städten Brüssel, Straßburg und Luxemburg befinden. Französisch ist ebenfalls die traditionelle interne Arbeitssprache des Europäischen Gerichtshofs, des judikativen Organs der EU, und des Europarats. Allerdings schwindet innerhalb der EU aufgrund der wachsenden Relevanz des Englischen der Einfluss des Französischen auf die Arbeitswelt insgesamt stetig. (Quelle: Wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Franz%C3%B6sische_Sprache )

Scroll to Top