NachhilfeZuhause.at

Nachhilfe Zuhause
Nachhilfelehrer
Hausbesuche

Präsenzunterricht

Maßgeschneiderte Nachhilfe Zuhause

Wir haben uns auf die Nachhilfe Zuhause spezialisiert. Nach dem E³ Prinzip : Einzeln – Entspannt – Effizient. Der Nachhilfeunterricht findet bei Ihnen zuhause statt oder – wenn Sie es so wünschen – beim Lehrer zuhause. In Form von Einzelunterricht vor Ort, das heißt der/die Lehrer/in wird bei Ihnen persönlich anwesend sein. Der Unterricht kann aber auch Online per Videotelefonat mit WhatsApp, Skype oder Zoom abgehalten werden. 

Von Präsenzunterricht oder Präsenzlehre, oder Unterricht vor Ort, spricht man wenn Lehrer und Lernende zur gleichen Zeit an einem bestimmten Ort zusammentreffen. Das Gegenteil davon wäre der Fernunterricht -welchen wir ebenfalls anbieten.

Nachhilfezuhause.at bevorzugt den Nachhilfe Unterricht Zuhause.  Präsenzunterricht in Form von Hausbesuchen beim Schüler Zuhause. Oft hört man, dass Präsenzunterricht effizienter sei als Fernunterricht. Das kann man jedoch so nicht verallgemeinern da jeder Schüler unterschiedlich ist. Daher bitten wir Sie, die für Sie passende Unterrichtsform auszusuchen. Lassen Sie sich unverbindlich und kostenlos beraten unter 0660 615 25 21

Nachhilfe Zuhause macht Spaß

nachhilfe

Was bedeutet Präsenzunterricht?

Die Präsenzlehre ist eine Form der Lehre, bei der Lehrer und Lernende zur gleichen Zeit an einem bestimmten Ort zusammentreffen. Das Gegenteil von Präsenzlehre ist die Fernlehre oder Fernunterricht (Distance Learning). Beispielsweise hat Präsenzlehre gegenüber der Fernlehre den Vorteil der sozialen Interaktion, wogegen die geringe räumliche und zeitliche Flexibilität in der Präsenzlehre als Nachteil zu nennen ist.

Vorteile der Präsenzlehre

Durch die örtliche Nähe der Lehrenden und Lernenden wird die soziale Interaktion und Kommunikation zwischen den Mitwirkenden gefördert. Somit repräsentiert die direkte Vermittlung von Lerninhalten und die daraus resultierende direkte Interaktion einen wesentlichen Kernbestandteil der Präsenzlehre. Lernende entwickeln schneller ein Zusammengehörigkeitsgefühl und verbessern ihre soziale Kompetenz. Falls Lernende in kleinen Gruppen an einer Themenstellung zusammenarbeiten (Gruppenaufgaben), wird die Vertrauensbildung innerhalb der Gruppe durch die zeitliche und örtliche Nähe der Lernenden gefördert.

Darüber hinaus repräsentiert die klassische Präsenzlehre eine etablierte Lehrform, die auf jahrelangen Tradition basiert. Das ist der Grund für den relativ hohen Grad an Akzeptanz der Präsenzlehre im Großteil aller Bildungseinrichtungen. Obwohl die Präsenzlehre oft wegen Kostenineffizienz kritisiert wird, können die Anschaffungs- und Erstellungskosten, die im Gegensatz zu alternativen Lehrkonzepte minimal sind oder gar nicht anfallen, auch zu ihren Vorteilen gezählt werden. Außer der Fachkompetenz gibt es bei der Präsenzlehre keine zusätzliche Anforderungen an Lehrenden und Lernenden, wie z. B. das Erwerben von Medienkompetenz bei virtuellen oder semi-virtuellen Lehrformen. Es ist fraglich, ob diese Eigenschaft wirklich einen Vorteil der Präsenzlehre darstellt, sie wird allerdings immer noch von vielen Lehrenden und Lernenden als Vorteil empfunden und trägt zu der hohen Akzeptanz der traditionellen Lehrform bei.  

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Pr%C3%A4senzlehre ) 

Scroll to Top